Am 26.04.2024 hat die Rechtsanwaltskanzlei Hengstschläger Lindner Rechtsanwälte GmbH den 8. Linzer Insolvenztag in den Linzer Stahlwelten veranstaltet. Für uns als Sachverständige ist ständige Fortbildung essenziell, dies betrifft nicht nur die jeweiligen Fachgebiete, sondern auch angrenzende Themenbereiche.

Der Linzer Insolvenztag hatte diesmal sehr prominente Vortragende, welche mit hochkarätigen Vorträgen ein informatives Seminar abhielten.

Wertvoller Inhalt

Auch für uns als Gutachter ist bei diesen Themengebieten einiges Interessantes dabei. Unter anderem hielt der Universitätsprofessor MMMag. Dr. Phillipp Anzenberger einen sehr guten Vortrag über das Bestandsgeberpfandrecht in der Insolvenz. Es gab sowohl einen kurzen Überblick über die Grundlagen im Zivil- und im Insolvenzrecht als auch Einblicke im Umgang mit Bestandsgeberpfandrecht bei Verbringung oder auch bei Veräußerung von Sachen.

Aus Sicht eines Sachverständigen wurde hier nochmals klar wie wichtig eine ordentliche Bestandsaufnahme und Inventarisierung bei einer Insolvenz ist, besonders wenn auch Sachen mit bestehendem Bestandsgeberpfandrecht vorhanden sind.

Weitere Vorträge

  • Dr. Gottfried Musger (Senatspräsident des OGH) über §§ 81 ff EheG bei Insolvenzen eines Gatten
  • Rechtsanwältin Dr. Katharina Widhalm-Budak (Kanzlei Riel & Partner) über Das Kennen-Müssen im Anfechtungsrecht
  • Universitätsassistent Dr. Kevin Labner (Universität Wien) über Durchsetzung von Auskunftsansprüchen in der Insolvenz
  • Gelungene Tagung

    Gratulation an das Team der Kanzlei Hengstschläger Lindner für die gutbesuchte und gelungen Veranstaltung. Ein Event das man jedenfalls weiterempfehlen kann.

    Categories: Insolvenz, Seminare /